TERMINBUCHUNG ONLINE TERMINBUCHUNG ONLINE
book your appointment book your appointment
    • DCW éditions Paris – La Lampe Gras & Co

      Klassischer Industrial Look kombiniert mit französischer Eleganz sind das Erfolgsrezept von DCW éditions Paris. Das zeigen die berühmten Neuauflagen, aber auch die neuen Leuchten des kleinen, feinen, pariser Labels.

      • Am Anfang war la Lampe Gras

        Die vielfach verstellbare Leuchte - 1921 von Industriedesigner Bernard-Albin Gras entwickelt, von Le Corbusier gelobt und als Pionier in die Lichtgeschichte des 20. Jahrhunderts eingegangen - ist das erste Objekt das DCW éditions Paris 2008 auf den Markt und zum Erfolg brachte.

      • Die Gründung

        Das französische Unternehmen, von Frédéric Winkler und Philippe Cazer gegründet, hat sich zur Aufgabe gemacht, Objekte zu kuratieren, die ihre Wurzel in der Vergangenheit haben, ihre Funktion in der Gegenwart perfekt erfüllen und für die Zukunft eine nachhaltige Vision verfolgen.

      • Das Leitbild von DCW éditions Paris „Kompromissloses Handwerk und visionäres Denken“

        Heute, knapp zehn Jahre später, beweist das Unternehmen ein erstaunlich gutes Gespür für gut durchdachtes und international begehrtes Design der klassischen Moderne und führt eine stimmige Kollektion an neu aufgelegten und neuen Leuchten und Möbeln. Alle Objekte von DCW éditions Paris haben eins gemeinsam: sie sind authentisch, funktional und revolutionär zugleich.

        • „Nur das Wahre und Schöne sind ewig.“

          Frédéric Winkler, Gründer und Creative Director DCW éditions

        • Les Éditions – Die Neuauflagen

          La Lampe Gras, die Ikone des 20 Jahrhunderts, lässt sich dank ihrem kugelförmigen Gelenk an der Basis und der flexiblen Arme bedarfsgerecht verstellen. Das Pariser Leuchten-Label führt heute eine ganze Gras-Kollektion mit unterschiedlichen Wand-, Tisch- und Pendelleuchten. Hinzu gekommen sind „Lampe Gras goes outdoor“ und „Big“ mit der XL-Größe, 2015 folgten „Mobilier de Gras“, kleine Wandpaneele mit integriertem Bord und Leuchte, die an die Wand montiert werden können. Mit kreativem Charme und hoher Flexibilität wird die Linie immer wieder erweitert.

        • Weitere Editionen von DCW éditions Paris

          „Here comes the Sun“ von Bertrand Balas 1970 entworfen ist eine Pendelleuchte der Superlative, die im angeschalteten Zustand magisch und einzigartig erstrahlt. „In the Tube“ besticht durch ihren eleganten Retro-Futurismus und zeigt Art déco gepaart mit Industrial-Look. Die eigenwillige Röhre von Dominique Perrault und Gaëlle Lauriot-Prévost ist in allen Lebenslagen einsetzbar und sorgt für ein besonders atmosphärisches und angenehmes Licht. „ITT 360°“ ist eine Weiterentwicklung für eine 360° Ausleuchtung mit Flügeln und Klappen und in den Ausführungen Gold und Silber erhältlich.